Einladungskarten erstellen und versenden

Anlässe zu feiern, gibt es viele: eine Einweihungsparty, der runde Geburtstag des Ehemanns, die Taufe der Tochter, ein Grillfest in der Nachbarschaft, ein Picknick für die besten Freunde, ein Abendessen unter Kollegen. Damit die gewünschten Teilnehmer auch dabei sein können, ist das Versenden von Einladungskarten ein wichtiger Teil der Organisation. Denn im Vergleich zu mündlichen Einladungen prägen sich schriftliche Einladungen wie Einladungskarten besser ins Gedächtnis der Menschen ein. Und: Je größer das Event ausgerichtet wird, desto wichtiger ist es, die Einladungskarten zu einem frühen Zeitpunkt zu verschicken. Die Gäste sind immer dankbar, wenn sie planen können. Der Gastgeber profitiert ebenfalls davon. Wenn ein Termin bereits vier Wochen vorher im Terminkalender steht, dann steigt die Wahrscheinlichkeit, dass möglichst viele Gäste auch erscheinen.

Wer, wie, was, wann, wo und warum? Das Wichtigste in Kürze

Natürlich sollte keine Einladungskarte ohne die Kerninformationen, die der Gast wissen muss, verschickt werden: Wer lädt ein? Wo findet die Feier statt? Wann? Was ist der Anlass für die Veranstaltung? Kann ich noch jemanden mitbringen? Sinnvoll ist es zudem, einen Termin, bis zu dem die Gäste zusagen können, ob sie kommen können oder nicht, anzugeben. Wer schon einmal eine Veranstaltung organisiert hat, weiß, dass das die Planung des Events ungemein erleichtert. Nicht zuletzt ist eine Einladungskarte optisch bereits ein Vorgeschmack auf die Veranstaltung. Je schöner und persönlicher diese gestaltet ist, desto mehr Menschen fühlen sich angesprochen und werden ihre Teilnahme bestätigen.

Persönliche Einladungskarten online selbst gestalten

Einladungskarten zu schreiben, ist aber natürlich auch immer mit Arbeit verbunden. Erfreulicherweise kannst du mit dem Service von trapoca.com den Punkt "Einladungskarten verschicken" ohne großen Zeitaufwand von Deiner To-do-Liste für die nächste Party streichen. Die Webseite trapoca.com ist nicht nur bequem, sondern auch einfach zu bedienen. Im ersten Schritt lädst du einfach ein passendes Bild aus Deinem eigenen Bildarchiv vom PC oder vom Tablet in den Bearbeitungsmodus hoch. Wichtig ist dabei, dass die Abbildung (JPG, PNG) ein Datenvolumen von 10 MB nicht übersteigt. Du findest nichts, was Dir gefällt? Wer kein passendes Bild im eigenen Fundus gespeichert hat, kann sich auf trapoca.com auch inspirieren lassen - Motive für jeden Anlass, die übrigens auch noch veredelt werden können, sind hier zu Genüge vorhanden. Im zweiten Schritt verfasst Du den Text, der auf der Einladungskarte zu lesen sein soll. Bei den Gestaltungsmöglichkeiten kannst Du aus unterschiedlichen Schriftarten und Textfarben auswählen. Zudem hast Du die Möglichkeit, Empfänger und Versanddatum einzugeben, damit die Einladungskarte genau zum richtigen Zeitpunkt bei der richtigen Person ankommt.

Online gestalten - per Post verschicken

Gemäß Deinen Angaben wird die fertige Einladungskarte, nachdem der Vorgang über den Warenkorb abgeschlossen worden ist, in Deutschland von trapoca.com produziert und dann nach Wunsch (auch weltweit) versendet. Die individualisierten Einladungskarten landen mit einer echten Briefmarke versehen direkt im Briefkasten der Empfänger - Deiner Gäste. Mouse-Click statt in der Schlange stehen: Die Nutzer von trapoca.com schätzen es, dass sie sich den Weg auf die Post sparen können. Bei den Zahlungsmöglichkeiten existieren die üblichen Varianten. Mit der Zahlung per Kreditkarte, per Vorkasse, per PayPal oder per Sofortüberweisung findet sicherlich jeder Nutzer das Zahlungsmittel, das zu seinen Vorlieben beim Einkauf im Internet am besten passt.

Die Trapoca-App: Einladungskarten von unterwegs verschicken

Von unterwegs kann der Service ebenfalls genutzt werden, denn Trapoca funktioniert auch via Smartphone. Per App (IOS und Android) können Freunde zum Beispiel direkt aus dem Urlaub zum Foto-Abend nach den Ferien eingeladen werden.