Allgemeine Geschäftsbedingungen

der Trapoca GmbH, Weinheimer Str. 62, 68309 Mannheim (Stand: Juni 2014)

§ 1  Geltungsbereich

Für die Geschäftsbeziehungen zwischen der Trapoca GmbH (nachfolgend „Anbieter“), vertreten durch den Geschäftsführer David Jauss und seinen Kunden (nachfolgend „Kunde“)  gelten die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Es gilt die jeweils im Zeitpunkt des Vertragsschlusses aktuelle Fassung.

§ 2 Vertragsschluss                                                   

Der Vertrag kommt durch Angebot und Annahme zustande. Das Angebot ist Ihr Auftrag an uns eine von Ihnen gestaltete persönliche Postkarte mit einer Nachricht drucktechnisch herzustellen und an den von Ihnen angegebenen Empfänger zu versenden. Durch das Betätigen des Buttons „Jetzt kostenpflichtig bestellen“ geben Sie ein rechtsverbindliches Angebot ab. Die Annahme Ihres Angebots erfolgt durch Zusendung unserer Auftragsbestätigung, die Ihnen nach Eingang Ihrer Bestellung mittels automatisch generierter E-Mail (Bestell- und Auftragsbestätigung) zugesendet wird.    

§ 3 Preise, Versandkosten und Lieferung

Die von uns angegebenen Preise sind Endpreise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und einschließlich der Versandkosten.

Die Lieferzeit beträgt 3 - 5 Tage bei Lieferung im Inland und  5 - 9 Tage bei Lieferung ins Ausland. Der Versand erfolgt durch die Deutsche Post AG.

Der Kunde hat die Möglichkeit, einen Versandtermin festzulegen.

§ 4 Zahlungsbedingungen

Die Zahlung der Postkarte erfolgt nach Ihrer Wahl mittels Kreditkarte, Sofortüberweisung, PayPal oder per Vorkasse mittels Banküberweisung.

Die Belastung Ihres Kontos erfolgt bei Zahlung mittels Kreditkarte, Sofortüberweisung und PayPal mit Abschluss der Bestellung.

Bei Auswahl der Zahlungsart Vorkasse teilen wir Ihnen unsere Bankverbindung in der Auftragsbestätigung mit und produzieren und liefern die nach Ihren Wünschen herzustellende Postkarte nach Zahlungseingang.

§ 5 Widerrufsrecht

Sämtliche Postkarten werden vom Anbieter nach den Vorgaben des Kunden hergestellt und enthalten eine persönliche Nachricht des Kunden an einen vom Kunden vorgegebenen Empfänger, an den die Postkarte nach deren Herstellung versendet wird. Gemäß § 312d Abs. 4 Nr. 1 BGB steht dem Kunden somit kein Recht auf Widerruf des im Fernabsatz geschlossenen Vertrages zu.

§ 6 Gewährleistung und Garantie

Für die Gewährleistung gelten die gesetzlichen Vorschriften. Für alle während der gesetzlichen Gewährleistungsfrist auftretenden Mängel an der bestellten Postkarte gelten nach Ihrer Wahl die gesetzlichen Ansprüche auf Nacherfüllung, auf Mangelbeseitigung/Neulieferung sowie - bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen - die weitergehenden Ansprüche auf Minderung oder Rücktritt sowie daneben auf Schadensersatz, einschließlich des Ersatzes des Schadens statt der Erfüllung sowie des Ersatzes Ihrer vergeblichen Aufwendungen. Daneben bestehen weder eigene Garantien noch Garantien der Hersteller.

§ 7 Mitwirkungspflichten des Kunden, Urheberrecht

Dem Kunden obliegt es, die Adresse des Empfängers vor deren Übermittlung an den Anbieter auf ihre Richtigkeit zu prüfen. Eine Prüfung durch den Anbieter findet nicht statt. Das Risiko der Unzustellbarkeit der Postkarte an die vom Kunden vorgegebenen Empfängerdaten trägt der Kunde. Dem Kunden obliegt es, das Postkartenmotiv vor dessen Übermittlung an den Anbieter auf seine Geeignetheit als Druckvorlage für die Erstellung der Postkarte entsprechend unseren Vorgaben zu prüfen.     

Zwecks Herstellung und Versendung der Postkarte räumt der Kunde dem Anbieter ein zeitlich und räumlich unbegrenztes einfaches Nutzungsrecht an dem ihm vom Kunden übermittelten Postkartenmotiv bzw. Foto ein.

In Bezug auf die dem Anbieter vom Kunden zwecks Herstellung der Postkarte übermittelten Postkartenmotive bzw. Fotos und dem Inhalt der persönlichen Nachricht an den vom Kunden vorgegebenen Empfänger wird der Kunde geltendes Recht beachten und dafür Sorge tragen, dass keine Rechte Dritter, insbesondere Urheber- und Persönlichkeitsrechte, verletzt werden. Der Kunde wird den Anbieter von Ansprüchen Dritter gleich welcher Art freistellen, die aus der Rechtswidrigkeit der dem Anbieter überlassenen Vorlagen zur Herstellung der Postkarte bzw. dem Inhalt der persönlichen Nachricht an den Empfänger der Postkarte und/oder der Verletzung von Rechten Dritter resultieren und wird dem Anbieter die angemessen Kosten der Rechtsverteidigung ersetzen.

Der Anbieter kann nicht verpflichtet werden, Postkarten, die offensichtlich gegen die guten Sitten oder gegen gesetzliche Verbote verstoßen, herzustellen und/oder zu versenden. Der Anbieter wird den Kunden davon unverzüglich informieren.

§ 8 Datenschutzhinweis

Die Erhebung, Speicherung, Veränderung, Übermittlung, Sperrung, Löschung und Nutzung Ihrer persönlichen Daten erfolgt zum Schutze Ihrer Daten immer in Übereinstimmung mit den geltenden Datenschutzbestimmungen und übrigen gesetzlichen Regelungen.

Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte erfolgt ausschließlich an die im Rahmen der Vertragsabwicklung beteiligten Dienstleistungspartner, wie z.B. das mit der Versendung der Postkarte beauftragte Logistik-Unternehmen und das mit den Zahlungsangelegenheiten beauftragte Kreditinstitut. In diesen Fällen beschränkt sich der Umfang der übermittelten Daten jedoch auf das erforderliche Minimum.

Mit der Abgabe Ihrer rechtsverbindlichen Bestellung erklären Sie sich mit der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten (z.B. Adresse) entsprechend den vorgenannten Hinweisen einverstanden. Sie können der Verwendung jederzeit widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.

Sie haben das Recht, unentgeltlich Auskunft zu den zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten. Bitte wenden Sie sich mit entsprechenden Anfragen an die in der Anbieterkennung angegebene Adresse. Sofern die bei uns zu Ihrer Person gespeicherten Daten unrichtig sind, werden die Daten auf Ihren Hinweis selbstverständlich berichtigt. Sie haben immer das Recht, Ihre Einwilligung in die Speicherung Ihrer persönlichen Daten jederzeit mit Wirkung in die Zukunft zu widerrufen. Im Falle einer entsprechenden Mitteilung werden die zu Ihrer Person gespeicherten Daten gelöscht, es sei denn, die betreffenden Daten werden zur Erfüllung der Pflichten des geschlossenen Vertragsverhältnisses noch benötigt oder gesetzliche Regelungen stehen einer Löschung entgegen. In diesem Fall tritt an die Stelle einer Löschung eine Sperrung der betreffenden personenbezogenen Daten. Mit sämtlichen datenschutzrechtlichen Anfragen wenden Sie sich bitte an die in der Anbieterkennung angegebene Adresse. Weitere Hinweise zum Datenschutz entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung auf unserer Website bzw. App.

§ 9 Schlussbestimmungen

Auf Verträge zwischen dem Anbieter und dem Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung. Gegenüber Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als dadurch nicht günstigere Bestimmungen des Rechts des Staates entzogen werden, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat.

Soweit eine Bestimmung dieser Bedingungen unwirksam ist oder wird, tritt an deren Stelle die einschlägige gesetzliche Bestimmung.